• Lübbecke
  • Espelkamp
  • Rahden
  • Pr. Oldendorf
  • Hüllhorst
  • Stemwede

Geigenbauer und Musiker kommen zur Konzert-Lesung

Lübbecke -

Eine Konzert-Lesung der besonderen Art erwartet die Besucherinnen und Besucher an diesem

Sonntag, 21. Februar 2016
ab 18.00 Uhr
im Gemeindezentrum Lübbecke-Nettelstedt.

Präsentiert wird sie von der Diakonischen Behindertenhilfe Bergheimat, dem Verein „Freunde und Förderer der Diakonie Lübbecke e.V.“ und „kulturplus“, dem Kulturreferat des Evangelischen Kirchenkreises Lübbecke.

Eine Konzert-Lesung der besonderen Art erwartet die Besucherinnen und Besucher im Gemeindezentrum Lübbecke-Nettelstedt.

Martin Schleske (Fotos oben) ist ein Geigenbaumeister aus München und erfolgreicher Buchautor. Im Oktober 2010 erschien sein (inzwischen in 9. Auflage vorliegendes) Buch „Der Klang – Vom unerhörten Sinn des Lebens“, aus dem er an diesem Abend lesen wird. Begleitet wird er vom Violinist Alban Beikircher, der auch eine besondere Größe der musikalischen Welt ist. Neben solistischen Engagements ist Alban Beikircher Primarius des Korngold-Quartetts und künstlerischer Leiter des Klassikfestivals Bad Saulgau.

Martin Schleske versteht jedes seiner Instrumente als eine individuelle Klangskulptur: „Der Schaffensprozess, von der Suche des Klangholzes in den Hochlagen der Bergwälder bis zum Auspolieren des letzten Lackanstriches, nimmt viele hundert Stunden ein. Letztlich kommt meine künstlerische Berufung als Geigenbaumeister nur dort zum Ziel, wo es mir gelingt, dem Musiker mit meinem Instrument eine Stimme zu geben.“

Martin Schleske ist Geigenbaumeister und Dipl.-Physik-Ingenieur (FH). Etwa 20 Instrumente verlassen jährlich sein Meisteratelier bei München. Diese werden mitunter von renommierten Solisten und Konzertmeistern weltweit gespielt.

Die New York Times und das Strad Magazin London nannten Schleske „einen der führenden Geigenbauer unserer Zeit“. Die Süddeutsche Zeitung sprach mit Blick auf seine Klangforschung von „bahnbrechenden Ergebnissen“. Das Deutsche Museum München nahm einige seiner Forschungsergebnisse in seine Ausstellungssammlung auf.

Karten für diesen besonderen Abend bekommt man ab sofort in der Bücherstube Lübbecke zum Preis von 8,00 Euro im Vorverkauf. Auch an der Abendkasse gibt es Karten zum Preis von 10,00 Euro. Kinder und Jugendliche bis einschließlich 17 Jahren, Schüler, Auszubildende, Studenten und Menschen mit Behinderung zahlen dauerhaft 6,00 Euro pro Karte.

Weitere Informationen zu der Veranstaltung hält Michael Biesewinkel unter Telefon 0170-8151797 oder unter michael.biesewinkel@diediakonie.de bereit.

(Text: Michael Biesewinkel / Fotos: Donata Wenders)

Das ist auch interessant

Meer aus Licht und Farben im Rila-Park

Edel und Steine: 30 % auf alle Edelsteinketten

Razzia in Unterkunft für Zuwanderer

„Quadro Nuevo“ hat die Seele des Tangos entdeckt

Frühlingsstart mit Hajo DEKOR und Kai Sommer