• Lübbecke
  • Espelkamp
  • Rahden
  • Pr. Oldendorf
  • Hüllhorst
  • Stemwede

Erneute Bitte der Polizei: Keine Taschen im Auto lassen

Minden -

Unbekannte haben am Mittwoch am Friedhof in Minden-Hahlen und am Gevattersee jeweils ein Auto aufgebrochen.

Unbekannte haben am Mittwoch am Friedhof in Minden-Hahlen und am Gevattersee jeweils ein Auto aufgebrochen. In beiden Fällen wurde eine Scheibe eingeschlagen und die in den Fahrzeugen zurückgelassenen Taschen wurden entwendet.

Eine 55-jährige Frau aus Petershagen berichtete den Beamten, dass sie ihren Opel gegen 17.20 Uhr am Friedhof abgestellt habe. Als sie nach knapp einer Stunde wieder zu ihrem Wagen kam, bemerkte sie eine zertrümmerte Seitenscheibe. Ähnlich erging es einer 46-jährigen Mindenerin zur Mittagszeit am Gevattersee. Während sie um kurz nach 12 Uhr mit ihrem Hund spazieren ging, schlug ein Unbekannter die Beifahrerscheibe an ihrem Renault ein.

Die Polizei nimmt diese beiden Vorfälle zum Anlass, erneut daran zu erinnern, dass keinerlei Wertgegenstände im Auto zurückgelassen werden sollten. Besonders Taschen ziehen Kriminelle magisch an. Zudem sind den Dieben alle sicher scheinenden Verstecke in den Fahrzeugen hinlänglich bekannt. "Wer sein Pkw verlässt - und sei es auch nur für kurze Zeit - sollte stets Fenster, Türen, Kofferraum und Schiebedach sorgfältig verschließen sowie keine wertvollen Gegenstände oder gar Bargeld im Auto lassen", so die Bitte der Polizei.
(Text und Motivfoto: Polizei)

Das ist ebenfalls interessant:

Landwirt transportiert 18 Rund-Strohballen ungesichert

83 „neue Spielemacher“ starten ihre Karriere

Handtaschen im Wert von 60.000 Euro aus LKW gestohlen

Letztmals volles Programm beim LandArt-Festival 2017

Einbruch bei K+K: Tresor aus dem Büro geklaut

Nicht jede Vereinbarung ist am Ende auch wirksam

Voting-Endspurt für die „LeseLust 2018“

Service

Social