• Lübbecke
  • Espelkamp
  • Rahden
  • Pr. Oldendorf
  • Hüllhorst
  • Stemwede

Theater in Espelkamp für Schauspiel, Musical und Kabarett

Neues Theater Espelkamp

Öffnungszeiten

Montag bis Freitag 8.00 – 13.00 Uhr
Dienstag 14.00 – 16.00 Uhr
Donnerstag 14.00 – 17.30 Uhr

Über Neues Theater Espelkamp

Das Theater in Espelkamp ist ein wichtiger Bestandteil der Lebensqualität in unserer Region. Die alljährlich steigende Zahl der Abonnenten bzw. Besucher, die zahlreichen ausverkauften Vorstellungen und die Begeisterungsfähigkeit unseres Publikums belegen das auf eindrucksvolle Weise. Mit 647 Sitzplätzen ist das Neue Theater in Espelkamp, Trakehner Str. 1, im wahrsten Sinne Espelkamps „großes Haus“. Aber auch das schöne Foyer ist ein beliebter Veranstaltungsort in diesem Gebäude.

So wird ein breit gefächertes Programmangebot möglich, für das das Volksbildungswerk Espelkamp e.V. verantwortlich zeichnet:

  • Musiktheater (Oper, Operette, Musical)
  • Sprechtheater (Schauspiel, Komödie)
  • Kabarett
  • Revue
  • Sinfoniekonzerte
  • Kindertheater- und konzerte, 

Und das alles in einer reizvollen Mischung aus Klassikern und modernen Stücken. Dabei erwarten Sie stets hochkarätige Künstler und Ensembles.

Ticketservice:

Geschäftsstelle des Volksbildungswerks Espelkamp e.V., Kulturbüro im Bürgerhaus, Wilhelm-Kern-Platz 14, 32339 Espelkamp. Tel.: 05772/562-161 oder 562-185 oder 562-255
E-Mail: g.kopp@espelkamp.de

Weitere Vorverkaufsstellen:

  • Neue Westfälische, Geschäftsstelle Lange Straße 33, 32312 Lübbecke, Tel. 05741-40000
  • Reisebüro Durnio, Steinstraße 4, 32369 Rahden, Tel. 05771-91110
  • Abendkasse: Das Theater wird eine Stunde, die Theaterkasse 30 Minuten vor Vorstellungsbeginn geöffnet. Tel. 05772-44 24

Der Spielplan im Neuen Theater Espelkamp in der Saison 2016/2017

Dienstag, 29. November 2016, 8.30 und 11 Uhr: "Aladin und die Wunderlampe“, Märchenmusical

Mittwoch, 30. November 2016, 8.30 und 11 Uhr: "Aladin und die Wunderlampe“, Märchenmusical aus 1001 Nacht

Samstag, 3. Dezember 2016, 20 Uhr: "Die Päpstin", Schauspiel

Freitag, 6. Januar 2017, 20 Uhr: "Der Raub der Sabinerinnen“, Schauspiel

Sonntag, 15. Januar 2017, 18 Uhr: "Die Fledermaus“, Operette

Samstag, 21. Januar 2017, 20 Uhr: "Wilhelm Busch - Max und Moritz“, Lesung

Sonntag, 12. Februar 2017, 18 Uhr: "Teatro Delusio“, Maskentheater

Mittwoch, 15. Februar 2017, 9.15 und 11 Uhr: "Konzert für Kinder

Samstag, 18. Februar, 20 Uhr: "Goethes sämtliche Werke... leicht gekürzt

Samstag, 4. März 2017, 20 Uhr: "Jeder stirbt für sich allein

Samstag, 11. März 2017, 20 Uhr: "Özgür Cebe: Born in the BRD", Kabarett

Mittwoch, 29. März 2017, 9.15 und 11 Uhr: "Felix und der Eierdieb“, Handpuppentheater

Samstag, 1. April 2017, 20 Uhr: "Das Käthchen von Heilbronn - oder Die Feuerprobe“, historisches Ritterschauspiel

Samstag, 22. April 2017, 20 Uhr: "Martin Luther und Thomas Münzer«, Schauspiel

Sonntag, 30. April 2017, 17 Uhr: "Sinfoniekonzert

Samstag, 6. Mai 2017, 20 Uhr: "Theater total

Montag, 22. Mai 2017, 9.15 und 11 Uhr: "Konzert für junge Leute

 
Das Theater in Espelkamp ist ein wichtiger Bestandteil der Lebensqualität in unserer Region.

Historie

Das Neue Theater  –  gleichzeitig Aula der Mittwaldschule – wurde am 11. November 1972 mit der Aufführung der Operette „Der Vogelhändler“ von Carl Zeller feierlich eingeweiht. Zweifellos war die Eröffnung des Neuen Theaters mit seinen 647 Sitzplätzen ein bedeutender Markstein  für Espelkamps äußerst reges Kulturleben, aber auch über die Stadtgrenzen hinaus. Die Vielseitigkeit des alljährlichen Spielplans, der alle Sparten des Theaters abdeckt und für den das „Volksbildungswerk Espelkamp e.V.“ verantwortlich zeichnet, und die Verpflichtung führender deutscher Tourneetheater mit namhaften Schauspielern bieten dem Espelkamper Theaterpublikum die einmalige Gelegenheit, das ganze Spektrum des deutschen Theaters kennen zu lernen.

Nach 30 Jahren war das Theatergebäude in die Jahre gekommen. Wegen baulicher Mängel und  Mängel in der Sicherheit waren dringende Sanierungs- und Renovierungsarbeiten erforderlich, wollte man eine drohende Schließung des Theaters abwenden. Auf Initiative von Frau Margrit Harting, bis Dezember 2003 Vorsitzende des Volksbildungswerkes, jetzt Ehrenvorsitzende, gingen im Herbst 2001 Rat und Verwaltung der Stadt Espelkamp mit den Unternehmern Dietmar und Margrit Harting eine Public-Private- Partnership ein, um das Theatergebäude zu sanieren, zu modernisieren und zu verschönern. Die Partner vereinbarten eine Kostenteilung.

Nach nur neunmonatiger Umbauphase erstrahlt das Neue Theater im neuen Glanz. Mit einer festlichen Matinee wurde es am 27. Oktober 2002 wiedereröffnet.

Espelkamp  hat nun mit dem neuen Neuen Theater ein kulturelles Juwel und einen Imageträger, mit dem es die Mittelpunktfunktion in unserer Region wahrnimmt.

In dem schönen Theaterfoyer steht Ihnen das Catering - Team mit einem reichhaltigen Angebot an Getränken und kleinen Speisen zur Verfügung. Damit Sie einen entspannten Theaterabend in angenehmer Atmosphäre von Anfang an genießen können, ist das Catering - Team bereits eine Stunde vor Veranstaltungsbeginn für Sie da.

(Fotos: Peter Hübbe, Jörn Spreen-Ledebur, Volksbildungswerk Espelkamp e.V.) 

Service

Social